Private Seite von Armin Erndt

Herzlich willkommen auf meiner Seite. Hier dreht sich alles um Astronomie und den Selbstbau von Astroequipment. Die Seite wird laufend aktualisiert. Ich freue mich auf Eure Kommentare.

 

Astronomie-Selbstbau ging im Januar 2012 online.

Über 120.000 Zugriffe auf die Seiten wurden seither registriert.

 

Es gab viele nette Kontakte, einiges wurde aufgrund eurer Hinweise verbessert.

 

Vielen herzlichen Dank für euer Interesse!

 

Neue Beiträge sind natürlich geplant. Also, dran bleiben und immer mal wieder rein sehen.

 

Wie man zu einem vorzeigbaren Sonnenbild kommt
Wie man zu einem vorzeigbaren Sonnenbild kommt
M82
M82
Pferdekopf und Flammennebel
Pferdekopf und Flammennebel
Sturmvogel NGC6960
Sturmvogel NGC6960
Hexenhand Nebel
Hexenhand Nebel
NGC6888 in Cygnus 12" f4
NGC6888 in Cygnus 12" f4
12" f/4 EOS450 astro ca.6,5 Stunden belichtet
IC1396 Elephants Trunk (Elefantenrüssel) in Cepheus

*  FILM  ZUR GENAUIGKEIT DES FOUCAULT TESTS

unter SELBSTBAU - SPIEGELSCHLEIFEN

 

+ ZIP Download "Bauanleitung für einen Foucault-Tester" unter SELBSTBAU


* FILM SPIEGELSCHLEIFMASCHINE


* FILM

SONNENFINSTERNIS 2015

 

* FILM  MILKY WAY OVER THE GTC LA PALMA unter Astro im Urlaub

 

* FILM ROQUE     

Ein Film über den Roque de Los Muchachos

 

* FILM TELESKOPSPIEGEL REINIGEN

 

Hier eine kleine Auswahl an Museen, die Interessantes zum Thema Astronomie und Astroarchäologie zeigen. Die Bilder entstanden immer mit der freundlichen Genehmigung der jeweiligen Museen. Erstaunlich zu welchen Leistungen Menschen bereits vor vielen hundert Jahren in der Lage waren.


Optisches Museum in Jena

Das Museum besitzt eine große Sammlung alter Fernrohre. Es wird eine im Original erhaltene Werkstatt von Carl Zeiss gezeigt. Eine Abteilung beherbergt alles zum Thema Zeiss Planetarien. Eine andere zeigt Brillen und anderes zum Thema Optik. Ein Besuch lohnt sich für jeden, der mehr über die Geschichte der Optik lernen will.

Refraktoren aus der Zeit Galileis
Refraktoren aus der Zeit Galileis
Reflektoren in bunter Vielfalt
Reflektoren in bunter Vielfalt
Skuriles wie dieser Bino
Skuriles wie dieser Bino
Originale Werkstatt von Carl Zeiss
Originale Werkstatt von Carl Zeiss

Germanisches Nationalmuseum in Nürnberg

Das Museum hat eine riesige Ausstellung zu den unterschiedlichsten Themen. Alle Epochen ab der Frühgeschichte sind eindrucksvoll vertreten. Gemälde, Fundstücke oder Rüstungen, was man sich nur vorstellen kann, ist hier zu sehen. Ständig wechselnde Themenausstellungen sorgen dafür, dass es immer interessante Highlights gibt. Für astrointeressiertes Publikum ist besonders die große Astrolabiensammlung zu empfehlen. Neben dem ältesten Globus der Welt gibt es Sterngloben, Sonnenuhren und frühe Geräte zur Navigation zu sehen.

Astrolabien dienten zu Winkelmessung von Sternen und zur Entfernungsmessung auf der Erde
Astrolabien dienten zu Winkelmessung von Sternen und zur Entfernungsmessung auf der Erde
Es gibt sie in unterschiedlichsten Ausführungen. Hier in einer Büchse mit Sonnenuhr
Es gibt sie in unterschiedlichsten Ausführungen. Hier in einer Büchse mit Sonnenuhr
Eine Sternenuhr
Eine Sternenuhr
Eine Sonnenuhr in Ringform
Eine Sonnenuhr in Ringform
Wunderschön gearbeiteter Sternglobus
Wunderschön gearbeiteter Sternglobus
Der Hut eines Sonnenpriesters
Der Hut eines Sonnenpriesters

Das Sonnenobservatorium in Goseck

Rekonstruktion eines Sonnenobservatoriums am Originalstandort. Ein kleines, im Schloss Goseck untergebrachtes Informationszentrum erläutert vieles Wissenswerte zur Geschichte der 7000 Jahre alten Kreisgrabenanlage. Die Anlage gilt als frühester Beleg für systematische Himmelsbeobachtung. Es werden Bilder der Ausgrabung gezeigt und Einzelfunde erklärt. Der Eintrittspreis unterstützt das Projekt, dessen Besuch selbst kostenlos ist. Wer möchte, kann symbolisch eine Patenschaft für eine der Holzstehlen übernehmen. Die Namen der Paten finden sich auf einer Tafel am Observatorium. Ein besonderes Erlebnis ist ein Besuch zur Winter- oder Sommersonnenwende. Es gibt ein kleines Rahmenprogramm, gute Stimmung und etwas um sich zu stärken. Wenn die Witterung mitspielt, ist der Sonnenuntergang ein unvergessliches Schauspiel.

Die komplette Kreisgrabenanlage im Überblick
Die komplette Kreisgrabenanlage im Überblick
Mittags am Tag der Sommersonnenwende. Die Sonne steht genau über dem Haupteingang
Mittags am Tag der Sommersonnenwende. Die Sonne steht genau über dem Haupteingang
Am Abend steigt die Spannung. Werden die Wolken verschwinden?
Am Abend steigt die Spannung. Werden die Wolken verschwinden?
Wie vor tausenden Jahren verschwindet die Sonne genau zwischen einer Lücke in dem Palisadenring
Wie vor tausenden Jahren verschwindet die Sonne genau zwischen einer Lücke in dem Palisadenring
Gänsehaut gratis
Gänsehaut gratis

Saale - Unstrut - Region, Himmelsscheibe von Nebra

Das Gebiet Saale - Unstrut bietet auf engem Raum viel für Astroarchäologiebegeisterte. Auch das oben gezeigte Sonnenobservatorium liegt in diesem Gebiet. Das Prunkstück jedoch ist eindeutig die Himmelsscheibe von Nebra. Man kann die Fundstelle besuchen (Mittelberg) und sich in der "Arche Nebra" über den Fund informieren. Die Scheibe selbst ist in Halle im Landesmuseum für Vorgeschichte zu sehen. Eine der bedeutensten Archäologischen Sammlungen Europas. Aus gutem Grund ist hier fotografieren verboten. Die Präsentation der Himmelsscheibe ist derart beeindruckend, dass man an dieser Stelle nur jedem raten kann, sich diese Ausstellung anzusehen. In einem integrierten Kino laufen mehrere Filme zur Himmelsscheibe. Interviews mit Wissenschaftlern oder dem "Raubgräber" runden das Programm ab. Ich habe nie eine schönere Präsentation gesehen!

 


Die Arche Nebra. Museum zur Himmelsscheibe in der Nähe der Fundstelle
Die Arche Nebra. Museum zur Himmelsscheibe in der Nähe der Fundstelle
In der Arche dreht sich alles um die Himmelsscheibe. In einem Planetarium wird die Funktionsweise erklärt
In der Arche dreht sich alles um die Himmelsscheibe. In einem Planetarium wird die Funktionsweise erklärt
Nachbildung der Himmelsscheibe
Nachbildung der Himmelsscheibe
Der eigentliche Fundort abgedeckt  mit einem Himmelsspiegel
Der eigentliche Fundort abgedeckt mit einem Himmelsspiegel
Aussichtsturm bei der Fundstätte auf dem Mittelberg
Aussichtsturm bei der Fundstätte auf dem Mittelberg
Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Hier wird die Originalscheibe eindrucksvoll präsentiert. Ein Besuch lohnt sich !
Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Hier wird die Originalscheibe eindrucksvoll präsentiert. Ein Besuch lohnt sich !